Sonntag, 11. Dezember 2016

                                                      

Ereignisreiches Jahr für die Feuerwehr Herxheim: Interessanter Rückblick beim Kameradschaftsabend

Der Kameradschaftsabend stellt für die Feuerwehren immer auch einen Anlass zur Rückschau auf das zu Ende gehende Jahr dar. Bei der diesjährigen Zusammenkunft begrüßte Erster Beigeordneter Kern, der die Feuerwehrleute im Namen der Verbandsgemeinde Herxheim eingeladen hatte. Dabei stellte er die wesentlichen Ereignisse des zu Ende gehenden Jahres in den Mittelpunkt. Der Großbrand im Waldstadion oder die Vorbereitungen für die Einrichtung einer Erstaufnahmestation für Flüchtlinge in Herxheim oder aber die Mitwirkung beim Brand einer Holzhandlung in Landau waren besondere Aufgaben, die durch die Feuerwehr bewältigt wurden. Kern dankte den Feuerwehrleuten nicht nur für die Einsatztätigkeiten, sondern auch für die vielfältigen großen und kleinen Aufgaben, die zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.
Bürgermeisterin Hedi Braun grüßte die Feuerwehrleute, denen sie eine hervorragende Kameradschaft und ein ausgezeichnetes Zusammengehörigkeitsgefühl bescheinigte. „Macht weiter so, ihr seid eine tolle Mannschaft“, war ihr Appell an die Feuerwehrleute.
Auch Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth entbot einen Gruß und bedankte sich besonders für die Mithilfe der Feuerwehr bei der Durchführung von Festen oder örtlichen Brauchtums- bzw. Sportveranstaltungen und dergleichen. Vieles werde ganz selbstverständlich in den Jahresplan der Feuerwehr aufgenommen. „Die Gemeinde kann sich auf euch verlassen und dafür danke ich besonders“, so Trauth.
Wehrleiter Jürgen Fink hatte erstmals die Gelegenheit in dieser Funktion beim Kameradschaftsabend einige Worte an seine Kameraden zu richten. Er stellte dar welche außergewöhnlichen Aufgaben durch die Feuerwehr Herxheim bewältigt werden mussten. „Mein besonderer Dank gilt den Ausbildern und den Mitgliedern in Arbeitsgruppen, insbesondere auf Kreisebene“, stellte Fink heraus und rundete seine Ausführungen mit dem Dank an die Mitarbeiter der Verwaltung ab.
Erster Beigeordneter Kern nahm im Anschluss Beförderungen, Ehrungen und eine Verpflichtung vor:

  Zum Dienst in der Feuerwehr Herxheim verpflichtet wurde Jens Kuhn.
  Nico Bullinger erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann.
  Daniel Kerner, Andreas Müller, Michael Ring, Markus Seither, Ulrich Theobald und Andreas Zotz wurden zu Löschmeistern befördert.
  Zu Oberlöschmeistern befördert wurden Jürgen Dosch und Christian Sommer.
  Für 10 Jahre aktive Tätigkeit in der Feuerwehr wurden Andreas Becker und Lukas Rieder geehrt.
Für 20 Jahre aktive Tätigkeit in der Feuerwehr erhielt Christian Renner eine Ehrenurkunde.