Donnerstag, 18. Januar 2018

                                                      

 

Gebäudebrand, St.-Christophorus-Straße

Einsatzort Details

Herxheim, St. Christophorusstraße
Datum 30.07.2014
Alarmierungszeit 20:44 Uhr
Einsatzende 23:32 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 48 Min.
Alarmierungsart FME
Mannschaftsstärke 70
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Herxheim
Feuerwehr Hayna
    Feuerwehr Rohrbach
      Fahrzeugaufgebot   MTF  DLA (K) 23/12  TLF 16/25  HLF 20/16  RW 1  GW-A  MZF 2  ELW 1 (a.D.)  KEF (a.D.)
      Brandeinsatz > Gebäudebrand

      Einsatzbericht

      70 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen der Feuerwehren Herxheim, Hayna und Rohrbach im Einsatz

      Von der Integrierten Leitstelle Südpfalz in Landau wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Herxheim um 20:44 Uhr aufgrund eines Palettenbrandes zum Möbelhaus Gilb alarmiert.

      Durch den Palettenbrand wurde auch ein Tor zum Verkaufsraum in Brand gesetzt. Dies führte im Inneren des Gebäudes zu einer starken Rauchausbreitung. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte das Feuer rasch gelöscht werden.

      Insbesondere die Ausbreitung auf weitere Bereiche des Möbelhauses konnte verhindert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Alle vom Brand bzw. vom Rauch betroffenen Räume wurden von der Feuerwehr entraucht und mit Hilfe der Wärmebildkamera gezielt überprüft.

      Zur Unterstützung der Herxheimer Einsatzkräfte wurden um 21:01 Uhr die Feuerwehren aus Hayna und Rohrbach nachalarmiert.

      Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten rund 1,5 Stunden.

      Insgesamt waren 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Herxheim, Hayna und Rohrbach mit 13 Fahrzeugen im Einsatz.

      Bei den Lösch- und Entrauchungsarbeiten waren 5 Trupps (=10 Feuerwehrleute) mit Atemschutzgeräten im Objekt eingesetzt.

      Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth, sein Vertreter Erster Beigeordneter Georg Kern sowie der Beigeordnete Christian Sommer informierten sich vor Ort über das Einsatzgeschehen und unterstützten bei der Einsatzbearbeitung.

      Die Polizei war mit vier Beamten an der Einsatzstelle und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Aussagen gemacht werden.

      Zur Eigensicherung der eingesetzten Einsatzkräfte waren drei Einsatzkräfte des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle.

      ------------------------------------------------------------------------------
      Brandverursacher noch unbekannt

      Nach dem Brand bei einem Herxheimer Möbelhaus vom gestrigen Abend gegen 20.40 Uhr haben Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Landau die Ermittlungen aufgenommen.

      Die Brandstelle wurde von den Ermittlern untersucht, weitere Überprüfungen erfolgen noch. Bislang wird vom Umgang mit einer offenen Flamme als Brandursache ausgegangen, was zur Entzündung mehrerer Holzpaletten führte. Eine Selbstentzündung ist hier ausgeschlossen.

      Wer den Brand verursacht hat, ist nach wie vor unbekannt. Zur Feststellung des Verantwortlichen stehen noch umfangreiche Ermittlungen der Verfolgungsbehörden an. Zurzeit liegen der Kriminalpolizei Schadensschätzungen für das Gebäude und das beschädigte Inventar von insgesamt 80.000,- bis 100.000,- € vor.

      Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Landau unter 06341/2870.

      Text: Kriminalinspektion Landau

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder