Dienstag, 16. Januar 2018

                                                      

Hochleistungslüfter (wasserbetrieben)

Mit dem wasserbetriebenen Überdrucklüfter der DLK 23/12 kann in Gebäuden ein Überdruck erzeugt werden, um so die heißen Brandgase nach außen abzuleiten und das Gebäude somit für die Rettungs- und Löscharbeiten für die Einsatzkräfte begehbar zu machen.

Die erzeugte Luft drängt den Rauch aus dem Raum, hierbei muss man darauf achten, dass der Luftkegel die gesamte Zuluftöffnung abdeckt und dass die verunreinigte Luft durch entsprechende Abluftöffnungen entweichen kann.

Weitere Einsatzgebiete des wasserbetriebenen Überdrucklüfters sind das Niederschlagen von Dämpfen sowie der Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen.

Die Leistung des Lüfters liegt bei 50.000 m³/h.