Montag, 28. Mai 2018

                                                      

Pulsoxymeter mit CO-Messung

Das Pulsoxymeter mit Kohlenstoffmonoxid (CO)-Messung ist primär zur Ermittlung der Sauerstoffsättigung des Blutes gedacht.

Es misst an einem Finger den aktuellen Puls, die Sauerstoffsättigung sowie den CO-Gehalt im Blut. Letzterer ist deswegen interessant, weil ein erhöhter CO-Gehalt im Blut schnellstens behandelt werden muss. CO setzt sich auf das Hämoglobin im Blut, das eigentlich Sauerstoff transportieren sollte. Ein akuter Sauerstoffmangel bis hin zum Erstickungstod sind die Folge.

Eine CO-Vergiftung kann beispielsweise bei einem Brandeinsatz auftreten, bei dem die betroffene Person Brandrauch eingeatmet hat. Aber auch in Suizid mit Autoabgasen oder eine defekte Gastherme in einer Wohnung können zu einer solchen CO-Vergiftung führen.

Eine schnelle entsprechende Behandlung ist daher sehr wichtig und entscheidet über die weitere Prognose des Patienten.

Einsatzbeispiele sind Verkehrsunfalle, Notfalltüröffnungen oder Brandeinsätze unter Atemschutz zur Eigensicherung, bei denen der Rettungsdienst noch nicht vor Ort ist und die Feuerwehr Herxheim Erste Hilfe leistet.

Verlastet ist das Gerät im Rettungsrucksack des HLF.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok