Dienstag, 16. Oktober 2018

                                                      

Prüfröhrchen Gastec

Um viele Stoffe einfach zu bestimmen sind Prüfröhrchen die einfachste Methode. Sie sind einfach in der Handhabung und niedrig in den Kosten (Anschaffung & Ausbildung). Prüfröhrchen sind wartungsfrei und können über einen langen Zeitraum gelagert werden. Mit ihnen ist eine schnelle Aussage über das Vorhandensein bzw. die Konzentration eines Gefahrstoffes zu treffen.

Mittels einer Gasspürpumpe wird die zu untersuchende Luft durch das Prüfröhrchen gesaugt. Das Messprinzip dieser Röhrchen basiert auf einer chemischen Reaktion zwischen dem Schadstoff und dem in einem Glasröhrchen befindlichen Präparat. Durch Änderung der Farbe des Präparates wird der Schadstoff nachgewiesen.

Außerdem sind zur schnellen Analyse von anorganischen Brandgasen (z.B. Kohlenstoffmonixid, Kohlenstoffdioxid, Chlor, Schwefeldioxid, Ammoniak, etc.) die Prüfröhrchen "Polytec I und Polytec IV vorhanden. Damit kann eine erste Aussage über das Vorhandensein der häufigsten Zersetzungsprodukte bei Bränden getroffen werden.

 
Prüfröhrchen mit Pumpe und Verlängerung